Banner

 

logo

  Coaching mit Naturkraft   

 

Philosophie und Menschenbild

 

Mein Weltbild ist geprägt durch die Erfahrung der Einheit von Körper, Geist und Seele. Wesentlich ist für mich auch das Wissen um die Einheit in der Vielfalt: Wir Menschen sind ebenso wie jedes andere Wesen ein Teil der Natur und bis ins Innerste mit dem Ganzen verbunden. Die Einheit der Welt zeigt sich in jedem Bereich - in der Quantenphysik ebenso wie in der Soziologie, Ökologie und in der kosmischen Dimension.


Meine Haltung ist politisch und konfessionell neutral. Ich achte jede Form der Philosophie, Religion und politischer Haltung, welche ihrerseits die Freiheit des Andern respektiert. Ich selbst bin weder Mitglied einer Partei noch einer Kirche. Ich nehme aber als Bürger der Schweiz meine politischen Rechte und Pflichten wahr. Als Mensch fühle ich mich der Natur und meinen Mitmenschen gegenüber verpflichtet, d.h. ich verhalte mich rücksichtsvoll gegenüber anderen Menschen, Tieren, Pflanzen und ihren Lebensräumen, indem ich ihre Bedürfnisse ebenso achte wie meine eigenen. Ich bin religiös im ursprünglichen Sinne, nämlich als Mensch, der sich verbunden fühlt (religere heisst lateinisch „verbinden“). Und ich bin spirituell in meinem Bemühen, so zu leben, dass diese Verbundenheit für mich immer deutlicher erfahrbar wird.

 

In der Arbeit als Coach achte ich die Würde und Einzigartigkeit des Menschen, der mir gegenüber sitzt. Ich kenne deshalb keine Standardlösungen, sondern stelle mich als erfahrenen Gesprächspartner zur Verfügung, der immer wieder bereit ist, im Kontakt mit seinen Klienten neue Wege zu gehen und individuelle Lösungen zu suchen. Ich unterstütze meine Klientinnen darin, ihre eigenen Ressourcen zu entdecken, also ihre inneren Naturkräfte zu nutzen. Und ich leite sie an, auch die Kräfte der äusseren Natur in ihren Entwicklungsprozess einzubeziehen.